Ein neues Verfahren für die Modellbildung von Feldern
Sprache:

>> >>

Heat Transfer

Das Modul Heat Transfer kann für die Konstruktion und zur Analyse vieler verschiedener elektrischer und mechanischer Systeme verwendet werden.

Gerippte Oberfläche

Funktionalitäten des Moduls Heat Transfer:

  • Nichtlineare und anisotropische Eigenschaften
  • Verteilte und konzentrierte Hitzequellen
  • Hitzequellen als Temperaturfunktion
  • Hitzequellen, die durch elektrische Energieverluste generiert werden
  • Grenztemperatur und Wärmeflüsse
  • Grenzbedingungen mit Wärmekonvektion/Strahlungstermen
  • Ergebnisse: Temperatur, Wärmefluss, thermische Gradienten, Gesamtwärmeverlust an jedem beliebigen Teil und andere integrale Größen
  • Koppelungen: die Ergebnistemperaturen können zur thermischen Belastungsanalyse genutzt werden

Entwicklung eines Kapazitätssensors zur Gasgehaltsmessung unter Ver-wendung von QuickField